29.11.2018 „ Der grüne Heinrich“
– Entwicklungsroman von Gottfried Keller

Lesung und Vortrag von Herrn Hans Smollich

Heinrich Lee, sein Name stammt von der Kleidung, die er trägt, wächst – wie Keller – vaterlos auf, müht sich um einen rechtschaffenen Lebensweg als Maler, scheitert aber an der Erkenntnis, dass er nicht sehr begabt ist. Es fehlt ihm an der richtigen Weltsicht und dadurch verliert er nicht nur in der Liebe, sondern treibt auch seine Mutter in den Ruin. So muss er schließlich selbst an seinen Idealen scheitern.

 

Das weitere Programm