22.3.2018    Marilynne Robinson  Lila   

Vortrag von Pfr. Wallrabenstein

Lila ist vier oder fünf, ein mickriges Kind, um das sich keiner wirklich kümmert und Doll, einen Landstreicherin und Überlebenskünstlerin, nimmt das Kind einfach mit. Sie erleben Amerikas harte Jahre, in denen Dürre und Hunger das Leben zeichnen.
Als Erwachsene muss sich Lila alleine durchschlagen, bis sie eines Tages mit der Sorge und Zartheit eines Mannes konfrontiert, der ihr Leben  auf den Kopf stellen wird. „Ich glaube, mit mir stimmt was nicht, alter Mann“, sagt Lila eines Morgens zu John. „Ich kann dich nicht so lieben, wie ich dich liebe. Ich kann nicht so glücklich sein, wie ich’s bin.“

»Was für ein Geschenk: Marilynne Robinsons Texte üben eine magische Wirkung aus.« Carolin Emcke

»Ich liebe ihre Bücher.« Barack Obama

Die nächsten Termine und Bücher