Stop ohne Vorwarnung*

6.2.19 – 19.30 Uhr

Film und Nachgespräch

Zum Inhalt:
Frank wird ein inoperabler Hirntumor diagnostiziert. Seine Familie ist plötzlich mit dem Sterben konfrontiert. Es werden ihm nur noch wenige Monate gegeben. Unterstützt von seiner Familie nutzt er sein Smartphone, um täglich das Fortschreiten seiner Krankheit zu dokumentieren. Die Strahlen- und Chemotherapie laugen Frank aus. Der Tumor raubt ihm schließlich das Gedächtnis, die Medikamente führen zu Persönlichkeitsveränderungen . . .

HALT AUF FREIER STRECKE ist eine Geschichte der Extreme, die aus alltäglichen Vorgängen erwachsen, eine Geschichte, die im Tod das Leben feiert. Der Film erschüttert durch Authentizität und bleibt dennoch hoffnungsvoll und voller Lebensfreude.